Bei Interesse an einem Welpen, bitte ich um zeitige Kontaktaufnahme. Ich möchte meine zukünftigen Welpenbesitzer gerne kennen lernen. Ich biete den Interessenten an, mich bei meinen Spaziergängen zu begleiten. Hier können in lockerer Atmosphäre Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Nicht nur wir Züchter möchten Sie kennen lernen, sondern auch Sie sollen diese Möglichkeit bekommen.

Von der Geburt bis zur Abgabe der Welpen spielt sich das Leben aller Beteiligten in der Wohnen und bei gutem Wetter im Garten ab. Meine Welpen werden mit allen möglichen Alltagssituationen vertraut gemacht. Da ich keine eigenen Kinder habe, werden in dieser Zeit die Nachbarskinder zum „knuddeln“ eingeladen – natürlich erst am der vierten Woche.

Aufgrund meiner Selbständigkeit gibt es bei mir in der Firma eine zweite Zuchtstätte. Wenn die Welpen transportfähig sind, fahren ich täglich mit der ganzen Hundefamilie zur Firma und wieder nach Hause. Somit sind meine Welpen bei der Abgabe „autotauglich“. Der Garten lädt zu Erkundungstouren ein.

Um die Motorik zu verfeinern, werden auch verschiedene Spielgeräte aufgebaut. Diese werden auch immer gerne angenommen. Manchmal werden die Spielgeräte als Schlafplätze benutzt.

Unser neuen Besitzer werden eingeladen, ihre neuen Familienmitglieder regelmäßig zu besuchen. Während der Besuchszeit erfahren sie dann auch vieles über ihre Welpen, Erziehung und Ernährung.

Fragen sind immer erwünscht. Also keine Scheu – es gibt keine „dumme“ Fragen – nur dumme Antworten. Wichtig ist, dass sich jeder vorher bewußt macht, welche Verantwortung übernommen werden muss, wenn ein Hund bei ihnen einzieht.